Lerngruppen-Speeddating

Liebe Kommilitoninnen und Komilitonen,

ein neues Semester hat begonnen und damit geht auch das Lernen wieder los.
Sucht Ihr hierfür noch eine Lerngruppe? Dann meldet Euch gerne zum Lerngruppen-Speeddating des FSR am 08.05.2020 um 16:00 an.
Ihr werdet mit anderen Interessierten in Kleingruppen aufgeteilt, in denen ihr euch kennenlernen könnt. Im Vornherein würden wir Euch gerne nach Euren Präferenzen einteilen. Dafür teilt uns in der Anmeldung bitte Euren Studienabschnitt, für den ihr lernen wollt, und eine gewünschte Gruppengröße mit.
Anmelden könnt Ihr Euch mit Eurem Namen und den benötigten Infos bei veranstaltungen@fachschaft-jura.eu.

Viele Grüße und einen schönen Semesterstart!
Euer FSR

Not-Scandienst der Bibliotheken

Kommenden Montag startet das Semester und die Bibliotheken bleiben geschlossen. Trotz des großen Angebots an Online Ressourcen sind nicht alle Quellen digital verfügbar. Daher haben die Bibliotheken einen Not-Scandienst eingerichtet.

• Dringend benötigte Zeitschriftenartikel und Buchkapitel bis 20 Seiten können per Formular bestellt werden, wenn sie nicht online zur Verfügung stehen.
• Pro Woche können maximal drei Scans bestellt werden.
• Die Bestellung ist über ein Antragsformular auf der Homepage der Bibliothek möglich.

Link: http://www.uni-goettingen.de/de/624315.html

Mentoring Programm

Für Studierende des ersten Semestern und andere Studierende, die Unterstützung benötigen, bietet der FSR ab diesem Semester ein Mentoring Programm an. Eine Anmeldung ist bis zum 19.04.2020 über ein Anmeldeformular unter folgendem Link möglich:

http://formulare.wiwi.uni-goettingen.de/show.php?form_id=1094

Auch zu einem späteren Zeitpunkt im Semester könnt Ihr noch teilnehmen. Schreibt uns bei Interesse einfach eine E-Mail an info@fachschaft-jura.eu.

News der Fakultät

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

wir möchten Euch stetig über die neue Situation an der Fakultät angesichts der Corona-Lage informieren und haben Eure Anliegen und Fragen der letzten Woche mit unserer Dekanin besprochen.

Allgemein:
Grundsätzlich gilt nach wie vor: Es wird nach derzeitigem Kenntnisstand im Sommersemester 2020 keine Präsenzlehre geben, sodass wir uns auf ein digitales Semester einstellen müssen.

Vorlesungen:
•Die großen Vorlesungen werden in Form eines Screen-Cast stattfinden. Screen-Cast sind eine Kombination aus Vorlesungsfolien und Tonspur (PowerPoint, Camtasia oÄ)
•Dies soll von allen Professorinnen und Professoren umgesetzt werden, um eine Grundversorgung der Lehre sicherzustellen
•Die genaue Ausgestaltung (z.B.: wöchentliche oder monatliche Veröffentlichung) obliegt den jeweiligen Lehrenden
•Weitere Möglichkeiten zur Interaktion (z.B.: Webinare, LiveChats oder die Möglichkeit, Fragen einzureichen per E-Mail einzureichen) sollen nach Möglichkeit zur Verfügung gestellt werden
•Die Lehrenden sollen zu den jeweiligen Formaten eine Einleitung geben

Begleitkollegs:
•Mit einem Videokonferenz-Tool sollen Falllösung interaktiv stattfinden können (z.B. mit Zoom)
•Für Studierende ohne hinreichende technische Möglichkeiten, die nicht an Videokonferenzen teilnehmen können, soll die Fallbesprechung zusätzlich als Screen-Cast zur Verfügung gestellt werden

Seminare:
•Die Seminare sollen ebenfalls interaktiv per Videokonferenz stattfinden
•Neue Seminar- und Studienarbeiten werden ausgegeben
•Kollision mit Nachholterminen (22.05-30.05.) zur mündlichen Examensprüfungen: LJPA lässt betroffenen Kandidatinnen und Kandidaten ein Wahlrecht. Die Studienarbeit kann vom 20.04-20.06 geschrieben und danach die mündliche Prüfung abgelegt werden oder umgekehrt. Ausgabetermine werden für die entsprechenden Kandidaten flexibel gehandhabt. Betroffene Prüflinge werden von den Dozentinnen und Dozenten individuell angesprochen

Prüfungen:
•Zum derzeitigen Stand kann nicht von Präsenzprüfungen ausgegangen werden
•Es werden digitale Prüfungsformate erprobt, wobei allerdings ein hohes Täuschungsrisiko in Kauf genommen werden muss
•Bisher steht zur Diskussion, Klausuren 120 Minuten digital zur Verfügung zu stellen. Die Lösungen könnte nach der Bearbeitungszeit innerhalb von 15 Minuten bei Stud.IP hochgeladen werden
•Eine Semesterverlängerung oder eine Verschiebung der Klausurenphase in den September soll nicht stattfinden

Bibliotheken:
•Derzeit bleiben die Bibliotheken geschlossen. Ein Konzept zur Notausleihe soll erarbeitet werden
•Seminare: Relevante Literatur für die Seminare soll von den Dozierenden gescannt und bei Stud.IP hochgeladen werden
•Online-Ressourcen sollen ausgebaut werden

Examenskurs:
•Wird in einem Videokonferenzformat stattfinden. Eine interaktive Veranstaltungsform soll so gewährleistet werden
•Das jeweilige Format wird von den Lehrenden festgelegt, aber vorzugsweise wird Zoom verwendet werden
•Es wird ausformulierte schriftliche Materialien auf Stud.IP geben

Examensklausurenkurs:
•Die Ausgabe der Klausursachverhalte erfolgt freitags um 12, Abgabe bis zum darauffolgenden Donnerstag 24 Uhr voraussichtlich per FlexNow
•Klausuren können geschrieben und eingescannt oder am PC abgetippt werden
•Die Klausurbesprechung erfolgt an dem jeweiligen Freitag. Noch ist unsicher, ob per Slidecast oder Videokonferenz
•Die Fakultät versucht technische Lösung zu finden, sodass offene Fragen direkt beantwortet werden können
•Die Klausurrückgabe erfolgt innerhalb von 3-4 Wochen per E-Mail
•Eine genaue Übersicht zum Ablauf des Kurses soll möglichst in der nächsten Woche zur Verfügung gestellt werden
Einheitliche Abgabe der Hausarbeiten:
•Alle Hausarbeiten sollen nur digital eingereicht werden
•Keine postalische Zusendung der Hausarbeiten!

Klausurrückgabe- und Besprechung des letzten Semesters:
•Ergebnisse sollen bei FlexNow eingestellt werden
•Eine Rückgabe kann momentan nicht stattfinden, dafür konnte noch keine Lösung gefunden werden, ebenso für Remonstrationen.

Fazit:
Bitte habt Verständnis, dass auch zum jetzigen Zeitpunkt noch einige Themen ungewiss und Fragen offen sind. Wir sind im Gespräch mit der Fakultät und es wird weiter an möglichen Lösungen gearbeitet, über die wir Euch weiterhin informieren. Oberste Priorität der Fakultät ist die Gesundheit aller.